Sprungnavigation

Spinge direkt...

16.07.2018

Auf Zeitreise durch die Innenstadt

Öffentliche Stadtführungen auch in den Ferien

Foto: Stadt Coesfeld

„Wie sah Coesfeld vor 400 Jahren aus? Warum heißt der Pulverturm so?“ Diese und andere Fragen zur Stadtgeschichte beantworten die Stadtführerinnen des Stadtmarketing Vereins bei einer der öffentlichen Stadtführungen.
Stadtführerin Annette Grütters berichtet: „Wir haben auch in den Ferien eine öffentliche Führung, und zwar am Sonntag (05.08.) um 15.00 Uhr. Auch Familien sind herzlich willkommen. Kinder unter sechs Jahren zahlen nichts.“ Bei einer solchen Führung durch die Innenstadt öffnen sich auch Türen, die sonst oft verschlossen bleiben: Zur ehemaligen Synagoge, zum Stadtmuseum und zum Pulverturm.
Eine gute Gelegenheit also, Coesfeld und seine häufig unbekannte Geschichte kennenzulernen. Startpunkt für die Tour ist der Markplatz (Treffpunkt Rathaustreppe).
Alle Führungen kosten drei Euro pro Person, die direkt am Treffpunkt zu zahlen sind. Sie dauern ca. 1,5 Stunden. Eine Anmeldung ist bei diesem Sommerangebot grundsätzlich nicht erforderlich. Sollte die eigene Gruppe jedoch schon 10 oder mehr Personen umfassen, bietet sich die reguläre Buchung unter Tel. 02541/ 939-1018 oder per E-Mail an info@coesfeld.de an. Alle weiteren Themenführungen wie z. B. die Hexentour, die Führung durch die Bischofsmühle oder auch die Radführungen können Sie ebenfalls dort buchen.

Öffentliche Führungen im Überblick:
05.08.    15.00 Uhr    Historische Stadtführung, Treffpunkt: Rathaustreppe
16.09.    15.00 Uhr    Historische Stadtführung, Treffpunkt: Rathaustreppe
23.09.    15.00 Uhr     „Militär und Befestigungsanlagen in Coesfeld“, Treffpunkt: Stadtmuseum