Sprungnavigation

Spinge direkt...

27.08.2018

Bernhard-von-Galen-Straße zum Schulanfang befahrbar

Zufahrten Marktgarage und Kuchenstraße wieder frei

Foto: Stadt Coesfeld

Rechtzeitig zum Schulanfang sind die Bauarbeiten in der Bernhard-von-Galen-Straße so weit, dass der Verkehr von der Münsterstraße aus wieder rollen kann. Ab Mittwochvormittag (29.08.) ist die Bernhard-von-Galen-Straße von der Ecke am Café Central aus wieder befahrbar.
Fachbereichsleiter Uwe Dickmanns: „Der Bereich von der Zufahrt zur Marktgarage bis zu den Torbögen unter dem Stadtschloss und die Einmündung der Kuchenstraße sind jetzt neu gepflastert und werden für den Auto- und Schulbusverkehr wieder freigegeben.“ Weiterhin gilt in diesem Bereich aber „Schrittgeschwindigkeit“, denn die Pflasterarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Fußgänger können den Gehweg zwischen der Evangelischen Kirche und der Gastronomie nutzen.
Der aus der Kuchenstraße und der Bernhard-von-Galen-Straße abfließende Verkehr wird wie bisher über die Süringstraße Richtung Gerichtsring geleitet.
Die Umleitung zur Marktgaragenzufahrt über den Köbbinghof und die Rosenstraße ist ab Mittwoch aufgehoben, die Umlaufsperre im Bereich zwischen der Telekom und der Bäckerei wird wieder aufgestellt.
Der Ausweichparkplatz Davidstraße kann noch bis Ende der Woche genutzt werden.
Die Sperrung der Münsterstraße zwischen Café Central und der Sparkasse bleibt bestehen. Hier verlegen die Stadtwerke weiterhin Versorgungsleitungen, damit der nächste Bauabschnitt (Umgestaltung des Einmündungsbereiches) im nächsten Jahr zügig vorangehen kann.

Bildunterschrift: Die Bernhard-von-Galen-Straße wird Mittwoch wieder für den Autoverkehr geöffnet. Dann ist auch die Durchfahrt zur Kuchenstraße und zur Marktgarage wieder frei.