Sprungnavigation

Spinge direkt...

29.10.2018

Heidefriedhof in Lette neu entdecken

Stadtmarketing Verein und Heimatverein Lette legen informativen Flyer zur Geschichte des Heidefriedhofs auf

Foto: Stadtmarketing Coesfeld

Eine kaum bekannte, aber besondere Gedenkstätte findet man etwas außerhalb von Lette im Letter Bruch. In unmittelbarer Nähe des Barackenlagers, etwas versteckt im Wald, liegt der Heidefriedhof.
Er wurde 1950 auf Initiative der Bewohner des benachbarten Barackenlagers „Heidehof“, das damals als Altenpflegeheim genutzt wurde, angelegt, um die Verstorbenen in der Nähe bestatten zu können. Die erste Beerdigung fand im August 1950 auf dem Heidefriedhof statt. Der letzte hier Beerdigte war Stanislaus Zelinski (August 1960), der unmittelbar vor Schließung des Pflegeheims verstarb.  

Seit vielen Jahren wird der Heidefriedhof durch eine Arbeitsgruppe des Heimat- und Verkehrsvereins Lette gepflegt. Jährlich an Allerheiligen findet ein Gedenken an die hier Beerdigten statt.

Anlässlich der 70. Wiederkehr der Ankunft der Vertriebenen in Lette gestaltete man 2016 die Gedenkstätte Heidefriedhof auch auf Initiative des Vereins „Denkmal Barackenlager Lette e. V.“ neu. So wurden zwei Gedenkstelen aufgestellt, eine aus Wünschelburger- und eine aus Baumberger Sandstein.
Über die Geschichte des Heidefriedhofs informiert jetzt ein neuer Flyer, der vom Stadtmarketing Verein in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Lette herausgegeben wurde. Der kostenlose Flyer ist im Bürgerbüro der Stadt Coesfeld und in der Zweigstelle im Heimatverein Lette erhältlich.  
Weitere Details von der Planung über die Umsetzung bis hin zur Einweihung des neu gestalteten Heidefriedhofs enthält die Broschüre „Erinnerungsstätte Heidefriedhof in Coesfeld-Lette“. Sie wurde vom Verein „Denkmal Barackenlager Lette e. V.“ herausgegeben. Die Broschüre ist zum Preis von 7,00 € in der Geschäftsstelle der AZ an der Rosenstraße oder beim Heimatverein Lette, Frau Elsbecker, Tel. 02546/1022 erhältlich.
Von links: Karl Leimkühler (Heimat- und Verkehrsverein Lette), Katja Koch (Geschäftsstelle Coesfeld & Partner), Martha Elsbecker (Heimat- und Verkehrsverein Lette), Anne Grütters (Geschäftsstelle Coesfeld & Partner)



Pressekontakt:
Pressestelle der Stadt Coesfeld
Jürgen Höning
Telefon: 02541/939-1104
E-Mail: pressestelle@coesfeld.de
www.coesfeld.de