Sprungnavigation

Spinge direkt...

Beim Fotowettbewerb zum Lichtersamstag warten attraktive Preise

Lichterspiel am Samstag (23.11.) mit der Kamera einfangen und Foto einschicken bis Donnerstag (28.11.)

Am Lichtersamstag (23.11.) um 17 Uhr ist es wieder soweit: Der Coesfelder Marktplatz wird von tausenden bunten Lichtern erleuchtet, eine einzigartige Licht-Erlebniswelt entsteht. Die vielfältigen in Licht getauchten Motive laden dazu ein, die glitzernde und leuchtende Pracht mit der Kamera festzuhalten. Grund genug für den Stadtmarketing-Verein Coesfeld & Partner e.V., wieder einen Fotowettbewerb zu starten.

Auch in diesem Jahr ist jeder eingeladen, sein schönstes Foto vom Lichtersamstag einzusenden. Ein schöner Anreiz sind natürlich die attraktiven Preise. Der Erstplatzierte erhält vom Stadtmarketing Verein einen Coesfeld-Gutschein im Wert von 100 Euro, der Zweitplatzierte einen Ticket-Gutschein der AZ im Wert von 50 Euro und der Drittplatzierte ein Geschenkgutschein von "Der Genießerei" im Wert von 30 Euro. 

Nach dem Lichtersamstag hat jeder bis Donnerstag (28.11.2019) Zeit, sein Lieblingsbild auszuwählen und in digitaler Form per Mail an den Stadtmarketing Verein zu schicken. Eine fachkundige Jury (Michael Banneyer, Hartwig Heuermann, Tobias und Hazel Terwey, Florian Schütte, Katja Koch, Stefanie Borgert) wird aus den Einsendungen ihre Favoriten auswählen. Am Mittwoch (04.12.) werden die 10 besten Bilder auf Facebook zur Online-Abstimmung veröffentlicht. Diese endet am 15.12.!  Im Anschluss werden die Gewinner und natürlich deren Fotos über Facebook und Presse bekanntgegeben.  

Teilnahmebedingungen:

- maximal ein Bild pro Fotografen

- Bilder per Mail mit den Kontaktdaten (Vorname, Name, Telefon tagsüber, Mail) senden an info@coesfeld.de

- Einsendeschluss: Do., 28. November 2019, 23.59 Uhr

- Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihr Foto unter Angabe des Fotografen von der Presse und vom Stadtmarketing Verein veröffentlicht werden und für anschließende Pressezwecke des Stadtmarketing Vereins ebenfalls unter Verwendung des Fotonachweises genutzt werden darf.

 

Foto: (c) Tobias Pütz