Sprungnavigation

Spinge direkt...

Bürgerbüro im Rathaus ab Montag (04.05.) wieder geöffnet

Auch Standesamt nach Terminvereinbarung wieder persönlich erreichbar

Bürgerbüro im Rathaus ab Montag (04.05.) wieder geöffnet

Das Bürgerbüro im Coesfelder Rathaus ist ab heute (04.05.) wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Wer ein Anliegen hat, kann den Haupteingang vom Marktplatz aus nutzen; im Windfang ist ein Wartebereich eingerichtet worden, der Platz bietet für höchstens zwei Besucher. Auch im Bürgerbüro gilt diese Höchstzahl. Desinfektionsmittel steht bereit, die Kunden müssen außerdem einen Mund-Nase-Schutz tragen wie beim Einkaufen.

„Wir haben das Bürgerbüro in der letzten Woche etwas umgeräumt und freuen uns darauf, jetzt wieder zu starten“, sagt Teamleiter Udo Hoppe: „Wir bitten aber auch um Verständnis: Wichtige Erledigungen wie melderechtliche Dinge oder Ausweisangelegenheiten gehen jetzt vor. Manches lässt sich weiterhin genauso bequem telefonisch oder auf elektronischem Weg erledigen. Lange Warteschlangen im Bürgerbüro, die möchten wir weiterhin vermeiden.“

Damit die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros mittags die Schicht wechseln können, ohne sich zu begegnen, wird das Bürgerbüro montags bis freitags von 12.30 bis 13.30 Uhr geschlossen. Die Nebenstelle in Lette wird vorerst noch nicht wieder geöffnet.

Zum Thema:

Persönlich, telefonisch oder per Mail? Was erledige ich wie?

Ein persönlicher Besuch im Bürgerbüro ist möglich für folgende Angelegenheiten:

    • Passwesen (Beantragung und Abholung von BPA und Reisepässen),
    • Meldewesen (An-, Ab- und Ummeldungen)
    • Beantragung von Führungszeugnissen
    • Ausstellung und Verlängerung von Parkausweisen
    • Führerscheinwesen (Beantragung und Abholung; Kfz-Schein-Änderungen))
    • Beglaubigungen (Zeugnisse o.ä.)
    • Untersuchungsberechtigungsscheine (Einstellung von Azubis)

Folgende Dienstleistungen werden eingeschränkt angeboten:

    • Fundangelegenheiten (viele Gegenstände können zu Hause aufbewahrt werden)
    • Schwerbehindertenangelegenheiten (Antragsformulare können zugeschickt werden oder online aufgerufen werden)
    • Melderegisterauskünfte (Anträge nur schriftlich)
    • Hundewesen (An- und Abmeldung soll schriftlich erfolgen)

Nicht angeboten werden folgende Dienstleistungen:

    • Touristik (Auskunft bzw. Beratung und Souvenirverkauf)
    • Coesfeld-Gutscheine (sind auch online oder im Einzelhandel erhältlich)
    • Hundekotbeutel (sind auch im Einzelhandel erhältlich, werden nicht ausgegeben)
    • Rundfunkbeitrag-Befreiungsanträge (können direkt an den Rundfunkbeitrags-Service  – früher GEZ - gesendet werden)

Auch Standesamt nach Terminvereinbarung wieder persönlich erreichbar

Auch das Standesamt öffnet heute wieder seine Türen, allerdings nur nach vorheriger Terminabsprache. Angemeldete Besucher werden von den Standesbeamten am Haupteingang abgeholt. Auch für sie gilt Mundschutzpflicht. Wer eine Personenstandsurkunde beantragen möchte, kann das weiterhin auch auf elektronischem Weg tun unter www.coesfeld.de/urkunde.html

Für folgende Anliegen ist allerdings der Gang zum Standesamt nötig:

    • Anmeldung Eheschließung
    • Anmeldung Geburt
    • Vaterschaftsanerkennungen
    • Namenserklärungen
    • Anzeige Sterbefall

Das Standesamt ist telefonisch erreichbar unter Tel.  02541 / 939-1011.

Bildunterschrift: Neue Plexiglaswände haben Tischler Stefan Roters (M.) und sein Team im Bürgerbüro montiert. Sie sollen zusätzlichen Infektionsschutz bieten für Besucher und Mitarbeitende.

 

Foto: (c) Stadt Coesfeld