Sprungnavigation

Spinge direkt...

Die Radfahrer machen den Anfang: Wieder freie Fahrt auf der Bernhard-von-Galen-Straße in beide Richtungen

Innenstadt von der Süringstraße bis Münsterstraße wieder durchgängig frei für Radverkehr

Die Radfahrer sind die ersten, die den neu gestalteten Abschnitt der Bernhard-von-Galen-Straße jetzt auch vorm Schlosspark wieder in beide Richtungen befahren können.

„Damit ist die Radwegeverbindung durch die Innenstadt von der Borkener Straße aus wieder bis zur Münsterstraße frei“, sagt Rudolph Berning vom Fachbereich Ordnung und Soziales. „Wir haben die Sperrung zwischen Kuchenstraße und Münsterstraße aufgehoben. Wer mit dem Fahrrad von der Süringstraße aus kommt, kann jetzt wieder wie gewohnt über die Bernhard-von-Galen-Straße weiterfahren bis zur Münsterstraße (Café Central)“.

Weiterhin gilt die Einbahnstraßenregelung allerdings für PKW: Die Zufahrt zur Kuchenstraße und zur Marktgarage erfolgt über die Kleine Viehstraße, abfahrende Fahrzeuge verlassen den Bereich weiterhin Richtung Süringstraße.

Fragen beantwortet Rudolph Berning aus dem Fachbereich Ordnung und Soziales, Tel. (02541) 939-2421.

Bildunterschrift: Hier ist die Durchfahrt durch den linken Bogen wieder frei für Radler und Fußgänger: Wer von der Kuchenstraße kommt, kann die Bernhard-von-Galen-Straße in beiden Richtungen und damit auch wieder Richtung Münsterstraße nutzen.

 

Foto: Stadt Coesfeld