Sprungnavigation

Spinge direkt...

Gemütliches Ambiente auf dem Weihnachtsmarkt von Donnerstag (06.12.) bis Sonntag (09.12.)

Selbstgemachtes, Musik und Glühweinduft... und dann kommt der Nikolaus

Der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz beginnt am Donnerstag (06.12.) und dauert vier Tage. In etwa zwanzig Ständen bieten Menschen aus der Region Coesfeld ihre selbst gemachten Geschenkideen an: aus Holz, Filz, Papier oder Glas. Deko-Flaschen, sandgestrahlte Glasartikel, Imkereiprodukte, aber auch Selbstgestricktes, Selbstgenähtes und Gefilztes sowie Schmuck oder Lampen sind im Angebot. Dazu gesellen sich Pagodenzelte der Gastronomie und Spezialbeschicker mit eigenen Wagen.

Wie im letzten Jahr wird auch in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt wieder von Coesfeldern für Coesfelder organisiert. „Das Konzept haben unsere Gastronomen im Verein vor drei Jahren gemeinsam entwickelt. "Der Stadtmarketing Verein Coesfeld & Partner bietet so die Plattform für diese Veranstaltung.“ betont Geschäftsführer Udo Hoppe. Federführend übernimmt Hans Schwering die Organisation. Er baut gemeinsam mit Ursula und Hubert Terwey (Imbissbetriebe Terwey) und Peter Weber die Stände auf.

Auf der Bühne beim Marktkreuz werden am Freitagnachmittag Schüler der Musikschule auftreten. Die "Mini- und Maxifonies" freuen sich schon sehr auf ihre Auftritte und hoffen natürlich auf zahlreiche Zuschauer. Am Sonntagnachmittag ist dann noch die Stadtkapelle auf der Bühne, bevor diese dann ab 16 Uhr ein Konzert in der Lambertikirche gibt. Ein besonderes Anliegen wäre es auch in diesem Jahr, das Rahmenprogramm auszuweiten. Udo Hoppe: „Deshalb möchten wir alle Coesfelder und auch auswärtige Künstler aufrufen: Machen Sie live mit beim Coesfelder Weihnachtsmarkt! Hobbymusiker, Gospel- oder Kirchenchöre, jeder kann sich melden! Auch über Tanzdarbietungen freuen wir uns. Bei Interesse melden Sie sich gerne in der Geschäftsstelle des Stadtmarketing Vereins unter:    0 25 41 – 939 1017.“ Oder melden Sie sich im Glühweinzelt gegenüber dem Extrablatt.

Für Kinder finden wieder im Weihnachtswald Vorlesungen und andere Aktionen statt.

Am Samstag, (08.12.) startet wieder um 17 Uhr in der Promenade am Kreishaus der diesjährige Nikolausumzug und endet für einen gemütlichen Ausklang gegen 17.30 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt.

Auch in diesem Jahr werden die Weihnachtsbäume nach Abschluss des Weihnachtsmarktes verkauft. Wer Interesse an einer preisgünstigen Nordmanntanne hat, kommt am Montag (11.12.) ab 8 Uhr auf den Markplatz. Der Verkaufspreis je Tanne beträgt 10 Euro. Alle Einnahmen hieraus werden, wie in den letzten Jahren, einer gemeinnützigen Organisation gespendet.

Der Stadtmarketing Verein bedankt sich bei folgenden Unternehmen: Spedition Messing, Bauunternehmen Schubert, Forstbetrieb Nolte – Inhaber Matthias Wessendorf, Stadtwerke Coesfeld und Remondis: Sie haben den Markt mit verschiedensten Sachleistungen unterstützt. Der Kindergarten Goxel stellt auch in diesem Jahr wieder die Krippe für den Weihnachtswald zur Verfügung.

Vom 6. bis 9.12. laden die Kulisse von St. Lamberti und Rathaus sowie die festlich beleuchtete Fußgängerzone zum Bummeln entlang der Weihnachtsmarktstände oder zum Weihnachtsshopping durch die vielseitigen Fachgeschäfte ein. Auf besondere Angebote dürfen sich die Kunden am verkaufsoffenen Weihnachtsmarkt-Sonntag (9.12) von 13 bis 18 Uhr freuen.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes:

Donnerstag, 6.12.2018: 15 bis 20 Uhr – offizielle Eröffnung: 18 Uhr

Freitag, 7.12.2018: 15 bis 20 Uhr

Samstag, 8.12.2018: 11 bis 21 Uhr

Sonntag, 9.12.2018: 11 bis 20 Uhr – verkaufsoffen von 13 – 18 Uhr