Sprungnavigation

Spinge direkt...

Immer auf dem richtigen Weg

Stadt installiert Fußgängerleitsystem in der Innenstadt

Ab Ende März sollen Fußgängerinnen und Fußgänger in der Coesfelder Innenstadt leichter ans Ziel kommen: An etwa 50 Stellen werden dann neue dunkelrote Schilder hinweisen auf wichtige Adressen in der City. Bauleiterin Renate Rösing erklärt: „Egal ob Museen oder andere Kultureinrichtungen, Behörden oder öffentliche Toiletten. Die neuen Hinweisschilder zeigen, wo‘s lang geht und auch die Distanz bis dorthin.“ Das Fußgängerleitsystem verbindet beliebte Ziele innerhalb der Wälle, aber auch wichtige Routen in die Innenstadt, etwa von den Bahnhaltepunkten, von der Kreisverwaltung oder vom Wohnmobilstellplatz und Theaterparkplatz aus. „Auch die Coesfelder Promenade, die einen Rundweg von knapp zweieinhalb Kilometern bildet, wird übersichtlich ausgeschildert“, ergänzt Renate Rösing.

Die vorbereitenden Arbeiten haben jetzt begonnen, teilweise werden für das Fußgängerleitsystem keine neuen Pfosten gesetzt, sondern bestehende Schilderstandorte mit verwendet. Die Baukosten für die Arbeiten, die von der Firma Landwehr aus Gescher durchgeführt werden, sind mit etwa 35.000 Euro veranschlagt.

Fragen zum Fußgängerleitsystem beantwortet Bauleiterin Renate Rösing aus dem Fachbereich Bauen und Umwelt, Tel. (02541) 939-1264, E-Mail: renate.roesing(at)coesfeld.de

 

Bauarbeiter bereiten einen Pfosten-Standort vor
Foto: (c) Stadt Coesfeld