Sprungnavigation

Spinge direkt...

Ausbildungsolympiade ehrt herausragende Auszubildende in Coesfeld

Seit nunmehr 24 Jahren wird sie bereits ausgerichtet, die Ausbildungsolympiade in Coesfeld. Die Idee kam damals aus dem Arbeitskreis Wirtschaft des Stadtmarketing Vereins Coesfeld & Partner e.V.. Teilnehmende Unternehmen sind der Metallbauer Hupfer, die Betonwerke Klostermann, der Farbenhersteller J.W. Ostendorf, die Holzwerke Parador, der Entsorger Remondis, die SG Service und die Stadtwerke Coesfeld.

Auch in diesem Jahr erhielten sieben Auszubildende jetzt Auszeichnungen für ihre hervorragenden Abschlüsse. Die Prämierten gehörten zu den besten Azubis ihres Ausbildungsgangs und erhielten dafür Coesfeld-Gutscheine im Wert von je 200 Euro. Die Preisverleihung für die Ausbildungsgänge Winter 2019 und Sommer 2020 fand jetzt im kleinen Rahmen im Ratssaal des Coesfelder Rathauses statt – natürlich unter Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen. Im Rahmen der Ehrung dankte 1. Vorsitzender Florian Klostermann den Auszubildenden für das Engagement in den Coesfelder Unternehmen.

Die Preisträger sind:

Winter 2019:

  1. Jakob Frings und Luca Warning von Ostendorf (gleiche Punktzahl);
  2. Marius Niehoff und Carlo Pierick von SG Service (gleiche Punktzahl) 

Sommer 2020:

  1. Lukas Stockbrink von Parador;
  2. Andrej Schneider von Hupfer;
  3. Robin Swist von Remondis.
Herausragende Leistungen der Auszubildenden im Rahmen der Ausbildungsolympiade 2020
Foto: (c) Stadtmarketing Verein Coesfeld & Partner e.V.