Sprungnavigation

Spinge direkt...

Süringstraße ab Dienstag (26.03.) in beide Richtungen frei

Zufahrt zur Davidstraße und zur Tiefgarage der Kupferpassage

                                                                           

Die Süringstraße wird am Dienstag (26.03.) von der Borkener Straße aus bis zur Davidstraße in beide Richtungen freigegeben. Dazu wird die Ampelanlage an der Kreuzung Borkener Straße/Basteiring/Gerichtsring neu programmiert, damit Autofahrer mit dem Ziel Davidstraße/Tiefgarage Kupferpassage und Baustelle „Alte Post“ und „Davidstraße“ entgegen der bisherigen Fahrtrichtung in die Süringstraße stadteinwärts fahren können. Für die Radfahrer ändert sich nichts: Sie können die Süringstraße weiterhin in beide Richtungen befahren.

Für Fahrzeuge, die aus dem Bereich Bernhard-von-Galen-Straße und Marktgarage kommen, gilt weiter die Regelung, dass sie durch die Süringstraße wegfahren.

Damit es an der Kreuzung zur Borkener Straße (Jägerhof) nicht zu Unfällen kommt, wird die Fahrtrichtung dort für Autofahrer vorgegeben, die aus der Süringstraße kommen: Sie dürfen ausschließlich geradeaus weiterfahren zur Borkener Straße oder rechts abbiegen in den Basteiring.

Die Davidstraße wird an der Kreuzung Kupferstraße voll gesperrt. Der Parkplatz Pfauengasse bleibt über die Kupferstraße erreichbar, der abfließende Verkehr wird über die Hinterstraße und den Jakobiring zur Letter Straße geführt.

Die geänderte Verkehrsführung ermöglicht, dass nun auch die Tiefbauarbeiten im Bereich der Fahrbahn an der Davidstraße beginnen können. Auf den angrenzenden Parkplätzen war schon Anfang März mit den Arbeiten begonnen worden.

Große Plantafeln an den innerstädtischen Durchgangsstraßen weisen auf die Umleitungen hin. Für weitere Informationen steht Rudolph Berning im Fachbereich Ordnung und Soziales zur Verfügung unter Tel. (02541) 939-2421.

Bildunterschrift: Ab Dienstag (26.03.) geht es auf der Süringstraße auch andersrum: Autofahrer können dann auch von der Borkener Straße aus stadteinwärts fahren, um zur Kupferpassagentiefgarage und zur Davidstraße zu gelangen.

Foto: Stadt Coesfeld