Sprungnavigation

Spinge direkt...

Datenschutzhinweise zur Suche

Coesfelder Berkel-Sommer vom 6. bis 21. August Kunst und Kultur für Jung und Alt

|   Coesfeld & Partner

Stadtwerke Coesfeld übernehmen Sponsoring und Schirmherrschaft

Ein alter Baumbestand, weitläufige Rasenflächen und mittendrin die Berkel, an deren Ufern sich die Besucherinnen und Besucher auf Stufen bequem niederlassen können. Der Schlosspark der Kreisstadt Coesfeld ist zu jeder Jahreszeit ein schöner Ort. In diesem Sommer erfährt der zentral gelegene Park jedoch erneut eine besondere Aufwertung. Wird er doch nach 2021 zum zweiten Mal Veranstaltungsort des „Coesfelder Berkel-Sommer“. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr ist der Schlosspark vom 6. bis zum 21. August wieder der kulturelle Mittelpunkt für Kunst und Kultur am und im Wasser. Auf einer Bühne in der Berkel werden Musik, Tanz, Literarisches und Theater stattfinden.
„Gedacht ist das Programm für Jung und Alt“, freut sich Stefanie Borgert, Geschäftsführerin vom Stadtmarketing Verein Coesfeld und Partner als Veranstalter des Kultursommers, auf eine bunte Vielfalt. „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, den Sommer an der Berkel direkt mit dem Hansemahl beginnen zu lassen“, kündigt Eliza Diekmann, Bürgermeisterin der Stadt Coesfeld, an. Beginn der Auftaktveranstaltung des Berkel-Sommers ist am 6. August um 18 Uhr. „Nach zwei Corona-Jahren können wir uns nur zu gut vorstellen, dass die Menschen wieder unbeschwert feiern und solche Veranstaltungen wie diese einfach nur genießen wollen“, fügt Diekmann hinzu, die hofft, mit dem „Coesfelder Berkel-Sommer“ den Nerv des Publikums nun ein zweites Mal zu treffen.
Das wünscht sich auch Mitorganisator Michael Banneyer. Der Vorsitzende des Arbeitskreises Kultur & Freizeit des Stadtmarketing Vereins, ist einer von vielen Anderen – auch Ehrenamtlichen - die zum Gelingen des Veranstaltungsreigens im Schlosspark beitragen. „Um das Programm des Berkel-Sommers so interessant wie möglich zu machen, sind örtliche Gruppen und Vereine eingeladen, mitzumachen“, wirbt Michael Banneyer. Einige wenige Termine sind noch frei, in der weitere Kulturschaffende die einzigartige Bühne für ihre Vorstellungen nutzen können. Melden können sich alle Interessierten direkt bei Michael Banneyer: michael.banneyer(at)freenet.de
Antje Evers, Sprecherin der Stadtwerke Coesfeld, freut sich schon jetzt auf das Benefizkonzert der Coesfelder Blaskapellen. „Es wird der Schlussakkord des Berkel-Sommers sein“, macht Evers Lust auf einen schönen zweiten Coesfelder Berkel-Sommer und einen ebensolchen fulminanten Abschluss am 21. August.
Die Stadtwerke Coesfeld haben auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen und sponsern sie: „Kultur liegt uns als Stadtwerke sehr am Herzen und ihre Unterstützung ist fest in unserer Unternehmensphilosophie verankert“, erklärt Evers, warum die Stadtwerke Coesfeld die einzigartige Veranstaltung im Schlosspark nun schon zum zweiten Mal nach Kräften unterstützen. So möchten sie dazu beitragen, auch diesen „Coesfelder Berkel-Sommer“ zu einem Erfolg für Veranstaltende und Gäste zu machen.

Zum Thema Hansemahl:

Wie schon bei den vergangenen Hansemahlen können sich Interessierte bereits jetzt Tische reservieren. Anmeldung können unter der Angabe der Personenzahl, Adresse, Mailkontakt sowie Telefonnummer an info(at)coesfeld.de geschickt werden. Jeder Tisch kann mit bis zu 10 Personen besetzt werden. Jede Tischgarnitur kostet 15,00 Euro, die vor Ort bezahlt werden. Über musikalische Einlagen der Teilnehmer:innen, wie z.B. Gitarrenklänge, freuen sich Besucher und Orga-Team. 

Bildunterschrift: Haben schon einmal kurz Platz genommen im Schlosspark: (vlnr.) Antje Evers (Stadtwerke Coesfeld), Michael Banneyer (Stadtmarketing AK Kultur und Freizeit), Stefanie Borgert (Geschäftsführerin Stadtmarketingverein Coesfeld & Partner) und Bürgermeisterin Eliza Diekmann machen Appetit auf den Berkel-Sommer, der am Samstag (06.08.)  mit einem Hansemahl beginnen wird.

Zur Übersicht
Die Mitorganisator:innen sitzen an einem gedeckten Picknicktisch im Schlosspark
Foto: (c) Stadt Coesfeld