Sprungnavigation

Spinge direkt...

Datenschutzhinweise zur Suche

LoReNa: Jetzt mitmachen und den Online-Marktplatz mit Angeboten füllen

|   Coesfeld & Partner

Internethandel mit regionalen Produkten entsteht, Workshops für Geschäftsleute im September

„Mit dem LoReNa-Projekt geht es voran!“ Laut den beiden Projektleiterinnen Ulrike Schulze Tomberge und Jana Friedrich ist nun das wichtigste Projektziel in greifbare Nähe gerückt. „Es geht darum, Möglichkeiten für den regionalen Internethandel zu schaffen“, bringen es die beiden auf den Punkt. Und da steht nun ein Meilenstein bevor: „Wir haben mehrere geeignete Anbieter für einen regionalen Online-Marktplatz bewertet und herausgefiltert. Im September und Oktober sollen jetzt Workshops stattfinden, bei denen wir Unternehmen unterstützen wollen, sich auf einer der Plattformen mit ihren Dienstleistungen und Produkten zu präsentieren.“

Verschiedene logistische Anforderungen

Aus Sicht von Friedrich und Schulze Tomberge kann der frisch gegründete Onlinemarktplatz www.regional-bei-dir.de gut als Schaufenster und Verkaufsplattform für die Region genutzt werden. „Dies gilt in erster Linie für Anbieter von Waren aus dem Non-Food- sowie dem Gastro- und Dienstleistungsbereich“, erklärt Friedrich. Und ihre Kollegin ergänzt: “Wer Lebensmittel versenden möchte, hat dagegen deutlich höhere Ansprüche an die Lieferlogistik, weil bei Frischeprodukten z.B. die Kühlkette eingehalten werden muss. Daher ist zusätzlich zur ersten Plattform eine weitere Online-Lösung für landwirtschaftliche Direktvermarkter und das Lebensmittelhandwerk in der Pipeline.“

Workshops zur Unterstützung

Damit die virtuellen Regale bald gefüllt sind, setzen sich die beiden Projektleiterinnen mit den Unternehmen zusammen: „Wir wünschen uns ein möglichst attraktives, breites Produktangebot. Darum möchten wir beim sogenannten Onboarding, also das Integrieren des Unternehmensprofils oder des Warenangebots auf den Online-Marktplatz, konkrete Unterstützung bieten. Dazu haben wir drei Workshops geplant.“ Hier alle Details sowie Ansprechpersonen und Hintergründe 

Hintergrund:

Der Name LoReNa steht für Lokal-Regional-Nachhaltig ein- und verkaufen und ist ein Förderprojekt, an dem die Kommunen Ascheberg, Billerbeck, Coesfeld, Drensteinfurt, Havixbeck, Nottuln, Rosendahl, Senden und Sendenhorst teilnehmen.
Ziel dieses Projektes ist es, ein regionales Onlineangebot zu schaffen, das Anbieter dabei unterstützt, ihren stationären Betrieb online zu präsentieren und gegebenenfalls Produkte in die Heimatregion zu verkaufen. Gleichzeitig sollen sich die Menschen in der Projektregion mit regionalen Waren und Dienstleistungen versorgen können, ohne lange Anfahrtswege vom Lieblingsgeschäft im Nachbardorf zum Hofladen in der Bauerschaft und zur Handwerks-Bäckerei im Ortskern in Kauf nehmen zu müssen. Damit auch mobilitätseingeschränkte Menschen von regionalen Produktangeboten profitieren können, sollen die Erzeugnisse möglichst klimaneutral bis zur Haustür oder einer nah gelegenen Sammelstelle geliefert werden. „Wir freuen uns über reges Interesse aus der Kaufmannschaft und von Dienstleistern. Nur wenn es ein genügend großes Angebot auf den regionalen Marktplätzen gibt, werden die Kunden davon Gebrauch machen. Deshalb: Mitmachen!“ Sind sich die Projektleiterinnen einig. Mehr unter: www.lorena-westfalen.de

Zur Übersicht
die beiden Projektleiterinnen aus Senden
Die LoReNa-Projektleiterinnen laden Händler zu Onboarding-Workshops auf regionalen Online-Marktplätzen ein (v.l.n.r. Ulrike Schulze Tomberge und Jana Friedrich), Foto: Gemeinde Senden