Sprungnavigation

Spinge direkt...

Datenschutzhinweise zur Suche

Verkaufsoffene Sonntage, Lichtersamstag und Weihnachtsmarkt abgesagt

Stadtmarketing arbeitet derzeit an Alternativkonzepten

Die beiden verkaufsoffenen Sonntage, die eigentlich am Ursula-Wochenende (24.10.) und am Weihnachtsmarkt-Wochenende (05.12.) hätten stattfinden sollen, mussten leider abgesagt werden. Der Stadtmarketing Verein hat es sich mit dieser Entscheidung nicht leicht gemacht. „Nach engen Rücksprachen mit dem Ordnungsamt ließ die Situation aber keinen anderen Schluss zu. Gründe dafür sind die im Moment nicht planbaren Auflagen für größere Veranstaltungen bedingt durch Corona sowie die Vorgaben, die Verdi für verkaufsoffene Sonntage macht“, sagt Rainer Sühling aus der Geschäftsstelle des Stadtmarketing Vereins.

Das Team der Geschäftsstelle plant bereits für beide Formate Alternativkonzepte, mit denen die Innenstadt belebt werden soll. „Wir möchten unseren Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern in der Innenstadt trotzdem eine Perspektive für das Ursulawochenende sowie für die Weihnachtszeit bieten. Deswegen arbeiten wir derzeit an neuen Formaten, die wir trotz der vielfältigen Auflagen durchführen können“, so Rainer Sühling aus dem Stadtmarketing-Team. Sobald die Planungen abgeschlossen sind, werden die Geschäftsleute und die Öffentlichkeit informiert.

Der Lichtersamstag, geplant für den 20. November, wird in diesem Jahr ebenfalls ausfallen, ebenso der Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende. Auch hier läuft die Planung, um Coesfeld in der Weihnachtszeit trotz allem attraktiv und einladend zu gestalten.

Verkaufs- und Infostände auf dem Marktplatz beim Ursula-Sonntag 2018
Foto: (c) Stadt Coesfeld, Archiv 2018